Das „Online-Problem“ des WhatsApp Messengers

19. Juni 2012

Der WhatsApp Messenger zählt zu den beliebtesten Instant Messaging Apps für Smartphones. Die App ermöglicht dem Nutzer nach Zahlen des einmaligen Betrags von 0,79€, das kostenlose Versenden von Nachrichten sowie Bildern und Videos an Personen die ebenfalls diese App auf ihrem Smartphone installiert haben. Im App Store des iPhones liegt sie auf Platz eins der meistgekauften Apps und ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass sie sehr viele Personen, mich eingeschlossen, täglich nutzen.

Ich persönlich finde diese App einfach genial, da gerade der kostenlose Austausch von Bildern und Videos unter Freunden, oder das Versenden von Nachrichten in anlegbaren Chatgruppen, die sich erstellen lassen, die Kommunikation deutlich erleichtern und angenehmer gestalten.

Trotz allen Lobes gibt es ein für mich recht bedeutendes Benutzbarkeitsproblem:

Vorweg ist zusagen, dass die Onlineaktivitäten des Chatpartners den anderen Nutzern angezeigt werden, sodass für andere Nutzer der Kontaktliste ersichtlich ist wann eine andere Person zuletzt online war oder ob sie gerade online ist. Hier tritt nun sehr häufig das Problem auf,  dass man trotz dem man den Chat verlassen hat und die WhatsApp-Applikation geschlossen hat, den anderen Kontaktpersonen weiterhin als „Online“ angezeigt wird. Auf den ersten Blick sagt man sich zwar noch „ach sei`s drum, ist ja nicht so schlimm“, wenn dann aber die ersten Beschwerden der Freunde oder anderen Personen in der Kontaktliste eintreffen kommt man schon ins Grübeln. Aussagen wie: „Du warst doch online, ist es zu viel verlangt mal zurückzuschreiben?“ oder „bin ich dir so egal?“ können einen schonmal dazu bringen, dass die Gereiztheit etwas steigt und es zu kleinen Differenzen kommt, um es mal vorsichtig auszudrücken. :-)

Dieses Phänomen beobachte ich nun seit Beginn des eigenen Verwendens der App, seit ca. einem Jahr und bisher ist noch keine Besserung eingetreten.